Aktuelles

IP Arbeit in der Haas Gruppe

Das geistige Eigentum (Intellectual Property; IP) der Haas Unternehmen zu schützen, ist die Aufgabe unserer IP-Abteilung. Das beinhaltet den Schutz von technischen Neuerungen durch Patente, den Schutz der äußeren Form von Erzeugnissen durch Designs und den Schutz unserer Waren- und Dienstleistungskennzeichen durch Marken. Herr Harringer ist seit 2016 bei Haas, seit 20 Jahren im gewerblichen Rechtsschutz tätig, Europäischer Patentanwalt und beschäftigt sich vor allem mit der Erstellung, Verfolgung und Durchsetzung von technischen Schutzrechten. Frau Wottawa ist seit 7 Jahren im Unternehmen, betreut das IP-Portfolio der Haas Gruppe und hat sich auf den Schutz von Marken und Designs spezialisiert.

 

Warum sind Patente, Designs und Marken für Haas ein wichtiges Thema?

Gewerbliche Schutzrechte schützen ihren Inhaber vor der Herstellung, dem Gebrauch und der Vermarktung des geschützten Gutes/Services durch andere, weshalb Schutzrechte wichtige Instrumente im geschäftlichen Wettbewerb sind. Wir nützen Schutzrechte, um den Haas-Unternehmen einen Vorteil im globalen Wettbewerb zu verschaffen und unsere Marktposition sowie unsere Margen zu verbessern. Patente schützen diejenigen Merkmale, die unsere Produkte von jenen der Konkurrenz positiv differenzieren. Dieser Schutz ist wichtig, weil solche Merkmale heute sehr einfach und schnell kopiert werden. Nachahmer sparen mit dem Kopieren erfolgreicher Produkte Entwicklungsausgaben und die Kosten der Marktaufbereitung/-einführung. Ist unsere technische Innovation nicht über ein Patent geschützt, sind wir im Wettbewerb Konkurrenten ausgesetzt, die eine Kopie unseres ungeschützten Produktes möglicherweise zu einem niedrigeren Preis anbieten. Patente, Designs, Marken sind deshalb wichtige Teile des Firmenvermögens und ein wichtiger Baustein unseres Firmenerfolges.

 

Die Mitarbeiter der IP-Abteilung sind Spezialisten an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft/Technik und Recht. Mit unserer IP-Abteilung haben wir eine state-of-the art IP-Expertise und -Knowhow im Haus und können viele rechtliche Vorgänge (z.B. Erstellung und Einreichung von Anmeldungen) effizient selbst durchführen, wodurch unser Knowhow im Unternehmen gehalten wird und wir Zeit und Geld sparen. Die IP-Abteilung führt Patent-, Design- und Markenrecherchen durch, bewertet Erfindungen auf Neuheit und Erfindungshöhe und hilft das Risiko von Verletzungen von Schutzrechten anderer zu minimieren. Patentanmeldungen unserer Mitbewerber werden auf Erteilung überwacht und Konkurrenzanalysen, beispielsweise vor wichtigen Messen, durchgeführt. Das Service und die Beratung durch unsere IP-Abteilung sind für alle Business Units und Erfinder verfügbar. Ferner unterstützt die IP-Abteilung in allen vertraglichen Angelegenheiten in Verbindung mit IP (Geheimhaltungsverträge, Entwicklungsverträge, Exklusivitätsvereinbarungen, Übernahme/Verkauf/Lizensierung von IP Rechten o. Ä.).

 

In allen Business Units sind zusätzlich erste Ansprechpartner zum Thema IP („Intellectual Property Officers“) verfügbar. Das sind:

 

Pieter Rumping – Haas-Mondomix

Rasmus Eriksen – Haas-Meincke

Dr. Georg Kalss – FHW

Michael Baumann (interim.) – CFT

 

Die IP-Abteilung steht allen Mitarbeitern gerne bei Fragen zur Verfügung und freut sich auf viele neue Produktideen und Erfindungen.

HAAS of America
For customers in the US and in Canada, we founded our affiliate in Richmond, Virginia. We are the leading supplier of baking ovens, processing equipment and related services. Our local sales and service team ensures your access to the reliable HAAS services.