Effizienz ist, wenn Denken und Tun Hand in Hand gehen.
Recipes for efficiency.

Zehn Jahre in China - Haas Food Machinery feiert Geburtstag

Haas Food Machinery wurde vor zehn Jahren in Schanghai gegründet, um Haas beim Einstieg in den weiten chinesischen Markt zu unterstützen. Anlässlich des zehnten Jahrestages 2016 teilen Andreas Schoch, Geschäftsführer, und Tao Kan, Vertriesbleiter von Haas Food Machinery (Shanghai) Co., Ltd. Einblicke in die Entwicklung des Unternehmens in den letzten zehn Jahren.

 

„Haas Food Machinery (Shanghai) Co., Ltd ist ein Teil des Haas Familienunternehmens mit Hauptsitz nahe Wien. Wir stellen individuell entwickelte Anlagen zur Produktion vieler verschiedener Backwaren wie beispielsweise Waffeln, Hohlhippen und Keksen her. Daneben führen wir Belüftungsgeräte für die Back-, Milch- und Süßwarenindustrie. Angesichts der Vielzahl an Möglichkeiten und des hohen Potenzials in China haben wir vor nun zehn Jahren die Marke Haas Food Machinery in Shanghai gegründet. Von hier aus können wir den Chinesischen Markt sowie weitere Teile Asiens und Afrikas beliefern,“ erklärt der Geschäftsführer von Haas Food Machinery, Andreas Schoch. „Mit unserem umfassenden Angebot, der effizienten und raschen Lieferung und unserem zuverlässigen Service konnten wir uns eine starke Position in diesem Markt erarbeiten. Auch unsere State-of-the-Art Technologie hat die Entwicklung der Backwarenindustrie Chinas insgesamt deutlich vorangetrieben. Mit unserer Niederlassung in Shanghai konnten wir seit der Gründung von Haas Food Machinery näher am Markt sein als in den Jahren zuvor,“ so Schoch weiter.

 

Im zunehmend kaufkräftigen Chinesischen Markt wächst die Nachfrage nach Back- und Süßwaren Europäischer Art weiterhin an. Höhere Qualität und mehr Vielfalt stehen hoch im Kurs, und Haas kann diese Entwicklung mit der am besten geeigneten Technologie ideal bedienen. „Unsere F&E deckt einen Zeitraum von fünf bis zehn Jahren ab, in dem wir stets versuchen, vorhandene Technologie zu verbessern und Prozessverbesserungen auszuarbeiten. Ein gutes Beispiel ist die höhere Energieeffizienz und der verringerte Energieverbrauch unserer Industrieöfen. Wir können den Ausstoß von Kohlendioxid weiter senken oder weitgehend vermeiden. Im Vergleich zu ähnlichen Maschinen unserer Konkurrenten sind die Emissionen unserer Anlagen am niedrigsten,“ hebt Andreas Schoch hervor.

 

Haas liebt Herausforderungen. In China möchten unsere Kunden ihre jährliche Kapazität um fünf bis fünfzehn Prozent steigern und gleichzeitig ihren Energieverbrauch um fünf bis fünfzehn Prozent verringern. Anforderungen dieser Art setzen erhebliche Verbesserungen von Energieeffizienz und Produktivität voraus. Backprozesse sind von Haus aus komplex und es gilt, viele Faktoren zu berücksichtigen – von der Rohstoffnutzung bis hin zur Vermeidung von Ausschuss –, um die Gesamtinvestitionskosten zu senken. Haas kann Lösungen für solche Szenarien liefern: Nicht zuletzt ist Haas ein führendes Unternehmen im Bereich Innovation. Vor drei Jahren stellte Haas das intelligente Überwachungssystem Spider vor, das mit allen Anlagen von Haas kompatibel ist. Das System erfasst automatisch sämtliche Informationen und Daten aus der gesamten Fertigungsanlage, darunter Strom- und Materialverbrauch, Ausfallzeiten und vieles mehr. Somit können Produktionsleiter den Betrieb ihrer Anlagen zu jeder Zeit überwachen.

 

„In China besteht eine große Herausforderung darin, dass die mittlere Produktlebensdauer sehr kurz ist. Verbraucher haben höchste Erwartungen an die rasche Einführung neuer Produkte,“ fügt Tao Kan hinzu. „Von Keksen und Waffeln bis hin zu Croissants – wir erleben stets neues Marktinteresse. Erfahrungsgemäß erwarte ich ein spezifisches Wachstum in zwei Produktkategorien: Frische Backwaren und Produkte mit langer Haltbarkeit. Zudem sehe ich erhebliches Potenzial rund um neue Formen, Designs und Geschmacksrichtungen. Angesichts verschiedenster Fitness-Trends und ähnlichem können wir zudem eine Entwicklung weg von frittierten Produkten hin zu Backwaren beobachten.“

 

„Unser Ziel für China ist es, Marktführer der Backwarenindustrie zu werden. Wir arbeiten kundenorientiert. Wir verstehen die Anforderungen unserer Kunden und bieten hervorragende, maßgeschneiderte Maschinen und fertige Anlagen. Ich bin zuversichtlich, dass Haas auch in den kommenden zehn Jahren eine wichtige Rolle für unsere Partner spielen wird, um auch das nächste Jahrzehnt erfolgreich abschließen zu können,“ blickt Andreas Schoch voraus.